Wer erzählt uns Afrika?

Ich war als Kind keine große Esserin und sehr schmal. Wenn ich nicht aufessen wollte, sagten mir meine Eltern, ich solle froh sein über das gute Essen und den Teller zusammenputzen, weil in Afrika verhungern die Kinder. Die Kinder dort wären froh, wenn sie das, was auf meinem Teller hin und hergeschoben wird, zu essen…

Read More

Vom Wischerln und Furzen – Kreisläufe des Abfalls

Zur schönen Aufgabe als Mama gehört, das wofür ich brenne weiterzugeben, und das sind Bücher und der Umweltschutz. Kürzlich entdeckte ich ein Buch, mit dem ich beides vermitteln kann. „So ein Mist“ von der Autorin Melanie Laibl und der Illustratorin Lili Richter ist ein Sachbuch für Kinder über Müll. Es teilt das Wissen um den…

Read More

Fakten für Freitag – Das Erklärbuch für Erwachsene

Wenn unsere Kinder, wie die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, die Schule schwänzen und auf die Straße gehen, um für die Rettung der Welt zu demonstrieren, müssen wir Eltern wissen, was die Kinder meinen, wenn sie von Klimakatastrophe reden. Das Sachbuch „+2 Grad – Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten“ der beiden…

Read More

Neumodisch

Mode als psychologische Obsoleszenz Schlägt man eine Frauenzeitschrift auf, so werden einem jede Saison andere Schnitte und Materialien vorgestellt, die als total angesagt gelten. In den Fast Fashion Geschäften finden wir bald schon jede zweite Woche eine neue Kollektion, die uns zum Kaufen verführen soll. Damit wir die Wirtschaft ankurbeln, wird mit psychologischer Obsoleszenz gearbeitet.…

Read More

Das Ablaufdatum

Dass vor ein paar Jahren mein Handy just an meinem Geburtstag den Geist aufgegeben hat, war wahrscheinlich ein blöder Zufall, dass das aber ein paar Tage nach Ablauf der Garantie passiert ist, sicher nicht. Damals kannte ich den Begriff der geplanten Obsoleszenz noch nicht. Das ist das Thema des heute vorgestellten Buches „Kaufen für die…

Read More

Ein Leben ohne Reue

Was macht ein gelungenes Leben aus? Das können uns Menschen erzählen, die am Ende des Lebens stehen und zurückblicken. Der australischen Pflegerin Bronnie Ware haben einige ihrer todkranken Patienten anvertraut, was sie im Leben gerne anderes gemacht hätten. Und Bronnie gibt uns diese Weisheiten im Buch „5 Dinge die Sterbende am meisten bereuen“ weiter, damit…

Read More

Klarheit

Ich setze mich täglich auf einen niedrigen Hocker und zünde eine Kerze an. Bevor ich zu meditieren beginne, stelle ich mir einige Fragen. Die erste Frage ist, was soll das Ziel meiner Meditation sein. Ich beantworte sie mit „Klarheit“. Ich will die Dinge sehen, wie sie sind, mich nicht in Emotionen verwickeln lassen, meine Wahrnehmung…

Read More

Langsam, langsam

Damit Wochen vor Weihnachten wirklich die besinnlichsten im ganzen Jahr werden, empfehlt ich dir heute ein Buch zum Entschleunigen: „ Slow – einfach leben“ von der Australierin Brooke McAlary. Der wunderschöne Ratgeber erläutert welche Schritte zu einem einfachen Leben führen können und wie solch ein Lebensstil aussehen kann. Die Autorin hat zwei Kinder und betreibt…

Read More

Exzentrische Tierliebe

„Der Geschmack von Laub und Erde“ von Charles Foster ist ein ungewöhnliches Buch über einen Selbstversuch: wie wäre es, als Tier zu leben? Begeisterung ist ansteckend Ich höre gerne zu, wenn Menschen über Dinge erzählen, die sie lieben: wenn mir meine Freundin von ihren Segelausflügen berichtet, wenn mein Sohn einen gelungenen Papierfliegerflug nachturnt, wenn mein…

Read More

Die bessere Wohngegend

Die Journalistin Antonia Baum reflektiert in „Stilleben“ ihre persönliche Veränderungen als Mutter und auch was Mutterschaft in unserer Gesellschaft bedeutet. „Stilleben“ Als Journalistin führt Antonia Baum ein nettes Leben, hat eine feste Partnerschaft, einen fordernden Beruf und wohnt in einer interessanten Gegend, wo sie unterschiedliche Soziothope beobachten kann. Dann wird sie schwanger. Und die Wohnumgebung,…

Read More

Schöne grüne Lügen – die Mechanismen der Konzerne

Nespresso verspricht dir, wenn du die gebrauchten Kapseln sammelst und in den Shop zurückbringst, bemühen sie sich, diese zu recyceln. Dann tust du der Umwelt etwas Gutes, dann bist du quasi Umweltschützer. Besser wäre es natürlich, die umweltschädlichen Alukapseln gar nicht zu kaufen. Denn sie werden mit hohem Energieaufwand hergestellt, sind eigentlich unnötige Verpackung und…

Read More

Der Kaiserin neue Kleider

Mein Kleiderschrank ist schlank Mein Verhältnis zu Kleidung hat sich in den letzten Jahren in eine sehr pragmatische Richtung entwickelt. Mit der ersten Schwangerschaft gab es plötzlich zahlreiche Gründe, den Kleidungskonsum einzustellen. Der wichtigste Grund war die Einschränkung meines Einkommens, gefolgt von der Unsicherheit, ob das jetzt nach der Geburt wirklich meine neue Kleidungsgröße ist.…

Read More

Inspirationen – Change tomorrow today

Der österreichische Filmemacher Werner Boote sprach auf den Erdgesprächen 2018 über Menschen die er inspiriert hat. Er erzählte auch von Sandra, nur hatte ich keine Ahnung wer Sandra ist. Am 3.Mai fanden heuer die 11. Erdgespräche im Wiener Museumsquartier statt und ich war das erste Mal im Publikum dabei. Eine außergewöhnliche Veranstaltung! Nicht nur, dass…

Read More

Die Bienen verstummen

Zum Frühlingsdurchbruch präsentiere ich heute den Bestseller „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde, der sich gut in meinen Umweltschutzschwerpunkt einreiht. Der Roman „Die Geschichte der Bienen“ wird in drei Erzählsträngen aufgeteilt, in jedem davon geht es um Menschen und ihre Beziehung zu Bienen. Der Protagonist der ersten Geschichte ist William, das Handlungsjahr 1852. William…

Read More

Macherin

Zum Weltfrauentag gibt es wieder ein Zero-Waste Buch: „Ohne Wenn und Abfall“ von Milena Glimbovski Alle im deutschen Raum erhältlichen Zero-Waste Ratgeber haben Frauen als Autoren, nur ein Buch hat ein Mann/Frau Paar als Autoren. Kann das Zufall sein? Ich denke nicht. Der Haushalt ist nach wie vor die Domäne der Frauen und damit fällt…

Read More

Auswanderung in Schwarz-Weiss

Jetzt ist wieder ein guter Zeitpunkt, sich zu erinnern, wie das damals war, als Burgenländer zu Wirtschaftsflüchtlingen wurden. Im Themenschwerpunkt burgenländische Literatur stelle ich heute den Roman „Chikago“ von Theodora Bauer vor. Wie schon in „Teta Jelka überfährt ein Hendl Huhn“ von Michaela Frühstück geht es um burgenländische Auswanderer nach Amerika. Im Unterschied zu dieser…

Read More

Zwischenraum

oder „Alles, was du brauchst, hast du schon.“ Wenn ich nur ein Buch auswählen dürfte, das mich heuer glücklich gemacht hat, dann ist das „Innehalten – Zen üben – Atem holen – Kraft schöpfen“ von Fleur Sakura Wöss. Hast du schon einmal mit ca. 15 Menschen am Tisch gesessen und schweigend gegessen? Nicht in ein…

Read More

Essen im Gesicht und unter den Achseln

Vegane Kosmetik oder wie ich zu den Kräutern fand Als kleines Mädchen rührte ich Gänseblümchensuppe und panierte Löwenzahlblätter. Meiner Oma pflückte ich sehr gerne Wiesenblumensträuße und meine Lehrerin legt viel Wert darauf, dass ich einheimischen Pflanzen mit dem Namen kannte. Ich wurde erwachsen und die Wiese wurde zur grünen Fläche. Da stieg ich einfach gedankenlos…

Read More

„Und was hat das mit mir zu tun?“

Eine Aufarbeitung einer Familiengeschichte, in der das Massaker von Rechnitz eine große Rolle spielt Ich kann mich nicht erinneren, ob ich von Rechnitz im Geschichtsunterricht gehört habe. Ich weiß aber, dass mir zu dieser unfassbaren Geschichte niemand ausreichend Antworten geben konnte. Wie konnte es zu einem Massaker an Juden in Rechnitz kommen? Und warum geschah…

Read More

Flüchten

Zwei Bücher zum Thema Flucht Ein Aspekt des Lesens ist es, kurzzeitig aus dem eignen Leben entkommen zu können, sich nicht mit der eigenen Realität, dem Alltag beschäftigen zu müssen. Manchmal braucht man nur Unterhaltung, das gebe ich zu. Aber dann gibt es auch andere Bücher, Bücher die den Versuch einer Erklärung unternehmen. Sie ziehen…

Read More