Geburtslektüreplan und Realität

Wie schon bei der letzten Geburt hatte ich wieder Alice Munro in die Spitalstasche gepackt. Diesmal „Liebesleben – Erzählungen“, das aktuellste in Österreich erschienen Buch. Ich kaufte es auf Deutsch, denn ich befürchtete, dass mich schon alleine das Lesen mich intellektuell massiv beanspruchen würde, sodass ich das nicht noch in einer fremden Sprache tun wollte.…

Read More

Marchel und Margarita

Margarita Kinsters und meine Wege kreuzen sich von Zeit zu Zeit, dass ich sie kenne wäre zu viel gesagt. Aber sie inspiriert mich jedes Mal mit ihrem Engagement für Literatur. Und jetzt ist sie natürlich eine Motivation endlich einen Roman fertig zu bekommen und auch dann an einen guten Verlag zu bringen. Ihren Erstlingsroman „Mittelstadtrauschen“…

Read More

Urlaubslektüre – Teil 2

Für welches Buch aus dem Hotelregal habe ich mich also entschieden? Für Siri Hustvedts „Der Sommer ohne Männer“. Das hört sich doch nach einer netten Unterhaltung von einer intellektuellen Autorin an, oder? Leider wusste ich nach der Lektüre, warum die Vorbesitzerin es nicht nach Hause nehmen wollte. Die Autorin will mit dem dünnen Buch zu…

Read More

Mutterleseglück – Teil 5: Geburt

Ich, die leidenschaftliche Leserin, hatte mir sogar Lektüre für die Geburt besorgt. Ich war optimistisch, dass ich mich, sowie andere Frauen durch Musik, durch ein gutes Buch beruhigen lassen würde. Ich hoffte, dass wenn die Geburt lange dauern würde sie Zeit haben würde zu lesen oder zumindest danach, wenn ich drei Tage im Spital verbrachte.…

Read More