Das liest eh niemand

Deine langen Texte beginne ich gar nicht zu lesen, sagt meine Schwester. Du brauchst knackige Überschriften, sagt die Freundin. Mach mir doch einfach eine Mangement Summary, sagt mein Mann. Verständlich schreiben ist oft schwerer, als es auf dem ersten Blick aussieht. Ich rede hier nicht von Rechtschreibung und Grammatik. Die beiden sind auch nicht meine…

Read More

Realität für bücherliebende Träumer

Manchmal träume ich davon, mein Leben ausschließlich mit Büchern zu verbringen. Ich möchte mich in Räumen mit vielen, vielen Büchern aufhalten, durch Seiten blättern, mich in Geschichten zu verlieren. Ab und zu einen Schluck von der heißen Schokolade nehmen. Die einzige Arbeit, die ich dann machen möchte, wäre Bibliothekarin oder Buchhändlerin. Das stelle ich mir…

Read More

Wörter wirken

Wenn ich zuviel arbeite, wenn ich einen Abgabetermin habe, wenn ich die Wohnung für einen Besuch auf Vordermann bringen will, wenn ich wegen kranker Kinder zu wenig schlafe, wenn ich gefühlte hundert Dinge auf der Todo- Liste habe; kurz gesagt, wenn bei mir zuviel los ist, werde ich – sobald das Chaos vorbei ist –…

Read More

Wie die Zeit vergeht

Es mag dir eigenartig vorkommen, dass mein erster Beitrag im neuen Jahr von Gefängnisliteratur handelt und keinen Jahrsrückblick bietet, aber ich arbeite langsam und damit zeitversetzt. Was du heute liest, habe ich wahrscheinlich vor zwei Wochen geschrieben. Nachdem ich ein Buch ausgelesen habe, sammle ich Stichworte und Ideen. Dann schreibe ich eine Rohfassung mit der…

Read More

Freiwillige Werbung oder meine erste Lesechallenge

So eine Lesechallenge macht viel mehr Arbeit als zuerst gedacht. Es wird verlangt, seinen Lesestatus zumindest fünfmal mit Kommentaren abzudaten, eine Kurzrezension zu verfassen, Rezensionen auf verschiedenen Portalen zu veröffentlichen, Fotokunst zu machen, sich eigenen Morde ausdenken. LovelyBooks LovelyBooks wird betrieben von der aboutbooks GmbH, einem Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Es soll Leser…

Read More

Urlaubslektüre – Teil 1

Ich hatte für den Urlaub den Plan eine möglichst vollständige Liste davon anfertigen, was die Leute, die ich im Urlaub treffe, lesen. Ich wollte unterteilen in Flugzeuglektüre und Standlektüre, hatte also schon eine genaue Vorstellung: eine genaue Liste, und dabei die Trends verbal zusammenfassen. Leider kann ich nur über einen Trend berichten: im Flugzeug werden…

Read More

Lesenotstand

Letztes Wochenende hat mich ein Zenseminar aus meinem Lesealltag gerissen. Seither fühle ich mit seltsam. Ich bin ganz kribbelig, mein Kopf unfokussiert, ich schaue ständig auf das Bücherregal mit den noch nicht gelesenen Büchern und sauge jede Zeitungszeile auf, die mir am WC, bei Tisch oder in der U-Bahn unterkommt. Ich hatte vier Tage lang…

Read More

Mutterleseglück – Teil 7: Keep it simple

Mit welchem Buch werden Sie ein Freude haben? Es gilt ähnliches wie in der Schwangerschaft. Nur ist die Sache noch ernster und die Auswahl wichtiger. Denn sie wollen ja keine Zeit mit Lektüre verbringen, die sie ärgert. Denn ihre Zeit ist nun kostbarer denn je. Hormonell beeinträchtigt Zudem sind Sie noch immer hormonell beeinträchtigt. Wenn…

Read More

Mutterleseglück – Teil 6: Buch und Baby?

Was liest man mit Baby? Doch vor dieser Frage drängt sich noch eine andere auf, eine wichtigere: Wie arrangiert man seinen Alltag, dass man auch mit Baby zum Lesen kommt? In den ersten Wochen mit dem Baby muss man ein wenig Geduld haben. Bald werden sich Leselücken auftun. Es wird einen Tag geben, da schläft…

Read More

Mutterleseglück – Teil 1: Lesen mit Bauch

Ich habe in Mathematik und darstellende Geometrie maturiert. Ich habe an einer technischen Universität studiert und würde von mir sagen, dass mein logisches Denken ganz gut entwickelt ist. Eines Tages als meine Brüste so komisch zogen, bemerkte ich, dass ich nicht mehr im Stande war, komplexen Excelverknüpfungen herzustellen. Am WC, mit einem bepinkeltem Stäbchen in…

Read More