Kleine Männer bevorzugt

20130211 Schweindi 006

Kürzlich habe ich Anna Goldfarb kennengelernt, nur am Papier natürlich. Sie ist Philadelphias bekannteste Dating Bloggerin und Funny Lady, wie sie sich auf ihrer Homepage selbst bezeichnet. Was ich nur bestätigen kann. Ihr Blog „Smitten Kitten“ bringt einer Europäerin einiges über die amerikanische Datingkultur bei und ist nebenbei noch superlustig, genau wie das Buch, das Anna kürzlich geschrieben hat.

In „Clearly, I didn’t think this Through“ dürfen Autorin und Hauptfigur als identisch angenommen werden. Anna ist arbeitslos, über dreißig, lebt bei ihren Eltern und sie ist ca. 185cm groß, also recht groß für eine Frau. Neben der Vorliebe für kleine Männer, hat sie auch noch einen schlechten Geschmack was den Charakter der möglichen Partner betrifft. Im Buch erzählt sie lustige Anekdoten über sich selbst und unmögliche Typen. So spielen in einer Episode gebrauchte Slipeinlagen und mehrere Hunde eine Rolle, in einer anderen lässt sie sich auf eine unmögliche Odyssee ein, nur weil sie Hunger auf ein Sandwich ein. Sie erklärt, warum sie Leute mit guten Halloweenkostümen beneidet oder keine Online-Singelbörsen mag.

Als Roman kann man die Ansammlung nicht bezeichnen, weil es keinen Plot gibt. Das Büchlein sei hier trotzdem empfohlen, weil es oftmals Anlass zum einem herzhaften, lauten Lachen bietet.

Erstveröffentlichung: 2013-02-17 12:46